GESAMMELTE BANALITÄTEN
bananna

  Startseite
    Banalitäten
    wunschzettel
    Zitiert
    Musik
    Normales
    Stürze
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   vip.de
   sektaufeis
   nothing
   sz
   le silencieux
   laut.de
   plattentests
   wetter



http://myblog.de/bananna

Gratis bloggen bei
myblog.de





heute im

heute im lyrikseminar: an anna blume (kurt schwitters)

'Anna Blume hat einen Vogel'
- Prof: "Das kann man konventionell verstehen. So leichter Irrsinn bei Frauen..."

'Oh Du Geliebte meiner 27 Sinne, ich liebe Dir.'
- "Warum sagt er nicht 'Dich'?"
- Prof: "Ist wie bei Verona Feldbusch"

- Prof: "Das müsste man auch so gender-mäßig betrachten. Aber da habe ich jetzt keine Lust zu."

- Prof: "Das Interpretieren geht den Gedichten gut auch am Arsch vorbei."


Das sind Aussagen des Dozenten. Ein tolles Seminar für Leute, die sich immer über übertriebene Formanalysen von Gedichten aufregen.
Am besten sind doch die Leute, die die Witze nicht kapieren und dann so zeitverzögert lachen. So kriegt man die ungeteilte Aufmerksamkeit des ganzen Seminars. Meistens sind das auch diejenigen, die auch nicht raffen, dass ein Prof natürlich niemals Dinge einfach nur so sagt (schon gar kein Deutsch-Prof) und die dann im Referat ne halbe Stunde auf dem Reimschema und dem Metrum rumreiten. Der Sinn hinter dem Ganzen: Gedichte sind nur zur Hälfte Interpretation. Was der Rest ist, das kann jeder für sich entscheiden.
(Super auch die Leute, die statt Intention immer Intension sagen. Arghh.... Manche Leute....)
1.6.06 16:34


Werbung


und hier der link zum thema.
(am rande: ihr wisst schon, freundeskreis, a-n-n-a und so....)
1.6.06 16:37


....ich bin seit kurzem stolze besitzerin von "broken boy soldiers"..... (dank der lieben d.).
bin grad bei "blue veins" hängen geblieben
da ich das album nicht durch eine stümperhaft subjektive rezension quasi unter wert behandeln möchte, hier mal wieder ein link zum thema.
5.6.06 12:11


so. übers wochenende war ich in erlangen mit der lieblingsnachbarin bei deren familie. auf der hinfahrt haben wir schon das fränkische hinterland erkundet. es fällt mir immer wieder schwer zu glauben, dass es landschaften gibt, wo überall hügel sind. typisch flachländer eben.
außerdem waren wir in bamberg. nettes städtchen, wie ich fand, nur entschieden zu viele junggesellenabschiede (die eh voll überflüssig sind find ich und meistens nur der allgemeinheit auf die nerven gehen). wieso sind eigentlich alle alten kirchen so dunkel? naja jedenfalls hatten im dom viele unpassende gedanken und mussten ihn daher relativ zügig wieder verlassen. abends waren wir dann auf dem "berg". das war so das erste fest dieser art, was ich erleben durfte, und ich fands (zugegebenermaßen wider erwarten: eigentlich ists ziemlich bescheuert, sich mit geschätzt einer milliarde menschen auf ziemlich kleinem raum zu betrinken, (ver)blöde(nde) musik zu hören und dauernd unter katastrophalen bedingungen aufs klo gehen zu müssen) echt lustig. das lag wohl auch am bier erstaunlich fand ich die ganzen traditionen, die sich um so ein fest ranken, wann man wo hingeht und wann es endet und so weiter.
auf dem rückweg festgestellt, dass die dumme deutsche bahn es wirklich fast nie hinkriegt, dass man mal so ankommt, wie man es geplant hat. ich frag mich, wie das bei der wm werden soll, wenn sich abermillionen durchgeknallter fand auf den bahnhöfen rumschubsen, wenn die bahn über pfingsten schon überfordert ist. nächste woche wissen wir mehr, ich werde berichten...
5.6.06 21:37


verzweifelte suche nach dem digicamkabel. das haus verliert nix und so, aber arghhhh wo steckt das ding dann....
(bisschen niedrige frustrationsschwelle heute)
5.6.06 23:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung