GESAMMELTE BANALITÄTEN
bananna

  Startseite
    Banalitäten
    wunschzettel
    Zitiert
    Musik
    Normales
    Stürze
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   vip.de
   sektaufeis
   nothing
   sz
   le silencieux
   laut.de
   plattentests
   wetter



http://myblog.de/bananna

Gratis bloggen bei
myblog.de





man denkt ja, dass die tage nach den großen feiern diejenigen sind, an denen man die bettdecke über den kopf zieht und sich daran macht, den vergangenen abend zusammen zu puzzlen, oder sich schämt. oder, wenn diese beiden dinge wegfallen, dann, fällt man in dieses post-party-loch. hangover der geistigen art. man fängt an drüber nachzdenken, was man hat und was man behalten möchte und kriegt angst, dass man was verlieren könnte, was man nicht verlieren will, oder der alltag scheint einem nach der ganzen freude öde und langweilig (so bedingt sich im übrigen der nächste exzess - immer auf der suche nach dem nächsten spass). wahrscheinlich völlig unbegründet der ganze mindfuck.
gestern war nicht son tag, dafür heute. auch ganz ohne party.
2.11.06 09:17


Werbung


lästertag

"was ist hier in der suppe eigentlich drin?"
"ich glaub, blumenkohl."
"aha. hätt ich jetzt nicht rausgeschmeckt."
"is immer am besten, wenn man das, was die hier reinkochen, nicht identifizieren kann."


"die b. hat erzählt, dass sie und ihr freund, wenn sie zum essen eingeladen sind, immer als gastgeschenk selbstgemachte pralinen mitbringen."
"da denkt man dann so: passt. geh doch nach hause."
"so die sorte durchschnittsmensch, der zusätzlich noch langweilig ist."

"in der ersten reihe sitzen nur russinnen."
"jo. hab ich auch gesehen. alle die gleiche komische eckige russenschrift".
2.11.06 13:16


odd man out

"das recht, für seine überzeugungen über die straße zu gehen"
oder
"das recht, für seine überzeugungen auf der straße zu gehen"
oder
"das recht, für seine übezeugungen auf die straße zu gehen"
2.11.06 20:32


"ich bau nen schneemann, der aussieht wie du."
3.11.06 11:23


bor glaubse

i think i lost my headache und postuliere mehr inhalt für dieses blog.
vielleicht mache ich mich in den nächsten tagen mal daran, einige kleine programmatische änderungen vorzunehmen, und über relevante themen zu schreiben (vielleicht fällt mir bis dahin auch was ein) (die verhängnisvolle suche nach niveau, halleluja)
derweil höre ich cornfalge girl und putze die wohnung, mit vorfreude auf schön schneidend frische luft gleich draußen.
nach der wunderbaren (ähem) (so ein kapitales arschloch, gelackter schnösel, arroganter möchtegern, die hat sich bestimmt bei germanys next topmodel beworben) party gestern mit unbeholfenen fluchtversuchen und ausweichmanövern froh um das wissen, nicht zu denen zu gfehören, wobei alle versuche, die kläglich elitäre existenz der anderen zu kritisieren irgendwie scheitern, nachdem mich die beste nachbarin der welt zu mehr toleranz erzogen hat. ich glaub, es war der erste abend in meinem leben, an dem ich den mango-daiquiri stehen ließ und nach hause fuhr, um mich ins bett zu legen und zu stricken.
4.11.06 15:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung